Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Chiune Sugihara – Schicksal, Entscheidungen und Konsequenzen

28. Juni 2020 | 16:00 - 18:00

Einladung

zu einem spannenden Nachmittag mit Vortrag, Musik und Erfrischungen

Chiune  Sugihara – Schicksal, Entscheidungen und Konsequenzen

Schicksal  –  Die  Hintergründe  und  Stationen,  die  ein  Diplomat  des  japanischen  Kaiserreiches in seinem außergewöhnlichen Werdegang durchlebte.  

Entscheidungen – Er setzte seine Existenz und die seiner Familie aufs Spiel, indem er  lebensrettende Visa an jüdische Flüchtlinge ausstellte.  

Konsequenzen – Der Preis, den er dafür zu zahlen hatte, war hoch. Zehntausende  Gerettete und ihre Nachfahren konnten ihm nur sehr spät ihre Dankbarkeit erweisen.  Seine Not lindern konnten sie nicht.  

Chiune Sugihara - Schicksal, Entscheidungen und Konsequenzen

Diese Veranstaltung des Jüdischen Lehrhauses Innsbruck https://www.lehrhausinnsbruck.at/ findet in Kooperation mit dem Friedrich A. v. Hayek-Institut https://www.hayek-institut.at/ statt.

 

Eine Anmeldung ist via E-Mail an lehrhausinnsbruck@gmail.com erbeten.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist die Anzahl der im Saal zugelassenen Personen stark begrenzt. Daher kann die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und darauffolgender Zusage der Veranstalter garantiert werden.

 

Programm:  

Begrüßung: VertreterIn des Jüdischen Lehrhauses Innsbruck

Grußwort von Barbara Kolm, Friedrich A. v. Hayek-Institut

Grußwort von Bürgermeister Georg Willi – angefragt

Verlesung eines Briefes von Madoka Sugihara, der Enkelin von Chiune Sugihara und stellvertretende Vorsitzende der NPO „Chiune Sugihara. Visas for Life“.

Grußwort von MMag. Dr. Hans Unterdorfer, Honorarkonsul der Russischen Föderation in Tirol

Vortrag: Dr. Robert Kratz

 

Russische Musik:

Mila Chochlov (Violine)

Alexandre Chochlov (Violine)

 ___

Imbiss: Internationale Delikatessen und Getränke (koscher)  

Büchertisch von Buchhandel „liber wiederin“

 

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!