Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mises Seminar

30. November | 17:00 - 20:00

Mises Seminar

Einladung

Mises Seminar

Alexander Linsbichler, Martin Gundinger und Wolfgang Wein

Von der Inflation über die Regulierung und Bürokratie bis hin zur Gleichheitsdiskussion und schließlich zur Philosophie des Menschen – wir sind heute mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, die grundlegende Fragen aufwerfen. Die Österreichische Schule beschäftigt sich seit ihren Anfängen mit diesen Fragen. Einer der scharfsinnigsten Vertreter der Österreichischen Schule war Ludwig von Mises, dessen Buch Gemeinwirtschaft vor einem Jahrhundert veröffentlicht wurde und bis heute seine Gültigkeit hat.

Alexander Linsbichler, Martin Gundinger und Wolfgang Wein werden anlässlich des 100-Jahr Jubiläums analysieren, welchen Wert Mises Erkenntnisse von damals für heutige Entwicklungen, Fragen und Probleme haben. Was können wir immer noch von ihm lernen? Diskutieren Sie mit!

***

Am 2. Dezember wird das Seminar in englischer Sprache und um einen Workshop ergänzt am IES Vienna, 1010 Wien wiederholt.

***

Alexander Linsbichler ist Lektor für Philosophie und Wirtschaft and der Universität Wien. Kürzlich veröffentlichte er sein neues Buch “Viel mehr als nur Ökonomie. Köpfe und Ideen der österreichischen Schule der Nationalökonomie”.

Martin Gundinger  ist seit 2016 im Hayek Institut und als Senior Research Fellow im Austrian Economics Center tätig. Er ist ein Wirtschaftswissenschaftler mit vielfältigen Interessen in vielen anderen Bereichen, darunter Philosophie, Psychologie, Medizin und IT. Er glaubt fest an die Fähigkeit des Einzelnen, sein eigenes Leben und das Leben anderer zu verbessern, und begeistert sich für Spitzentechnologie, die es den Menschen ermöglicht, die Kontrolle über ihr Leben zurückzugewinnen. Er forscht auch im Bereich Steuern und Steuerpolitik und wurde in dieser Eigenschaft bereits zweimal als Experte zu einer parlamentarischen Anhörung in Österreich eingeladen.

Wolfgang Wein promovierte 1982 zum Dr. med, praktizierte anschließend als Arzt und absolvierte an der Wirtschaftsuniversität Wien eine postgraduelle Ausbildung in Hospital Management. Parallel dazu erlangte er das Doktorat in Philosophie, wo er bei Ludwig Nagl und Erwin Waldschütz an der Universität Wien dissertierte. Es folgen mehrere philosophische Monographien. Ab 1993 ist er in der Pharmaindustrie tätig, später Europachef für Onkologie in UK, Launch Lead in Japan und globaler Leiter der Onkologie-Sparte in Deutschland, sowie Mitglied des Vorstands der Pharma-Division bei MERCK. 2019 wurde ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen.

Durch Veranstaltungsteilnahme stimmen Sie der Nutzung von Foto-, Video- und Tonrechten durch den Veranstalter zu.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!